Motorumbau Teil 2

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 15.11.16, 20:49

Danke, Namensvetter [smilie=bye.gif]
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 02.12.16, 15:42

Nachträglich noch ein kleines Update der Auspuffanlage vom Frühjahr…
Mit dem alten Motor wurde die Vette mit dem X-Pipe leise wie Serie, trotz Borla Stinger.
Deshalb hab ich auch wieder auf H-Pipe umgebaut, und das X-Pipe verkauft.

Mit dem neuen Motor und der Nocke sind einem damit aber fast die Ohren abgefallen.
Also wieder eine X-Pipe besorgt, und getestet...
Ist sehr viel leiser geworden, und das fehlende Blubbern welches die X-Pipe eliminiert, gleicht der unrunde Lauf der Nocke wieder aus.

Pipe.JPG
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 02.12.16, 15:45

So jetzt geht es mit der LS7 Kupplung weiter....
Nicht nur damit sie der Leistung standhalten kann, sondern auch um die leichte Schwungscheibe loszuwerden.
Scharfe Nocke und leichte Schwungscheibe vertragen sich nicht besonders gut.
(Außer man fährt Rennstrecke)
2.JPG


Hinterachse absenken:
3.JPG


Tube zurückziehen, und Kupplung raus: [smilie=biggrin.gif]
4.JPG
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 02.12.16, 18:25

Hier die Gewichte der einzelnen Bauteile der Schwungmasse:


| Kupplungsscheibe | Druckplatte | Schwungscheibe | Gesamt
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Original LS1 | 2,3 kg | 9,4 kg | 11,xx kg | ca. 22,5 kg
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit leichter Schwungscheibe | 2,3 kg | 9,4 kg | 6,8 kg | 18,5 kg
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Original LS7 | 3,0 kg | 10,9 kg | 12,2 kg | 26,1 kg


Mit der LS7 Kupplung lege ich also 7,6 kg an Schwungmasse zu, was dem Stadtverkehr enorm zu Gute kommt.
(Zur normalen LS1 Kupplung würde es immer noch ein Plus von ca. 3,5 kg ergeben, was auch schon deutlich spürbar wäre.)

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon NevadaRocks » 02.12.16, 18:35

Also beschweren kannste dich nicht Andree...hast doch einen genialen Antriebsstrang. [smilie=good.gif]
Benutzeravatar
NevadaRocks
 
Beiträge: 1458
Registriert: 30.10.14, 23:19
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2012 C6 Z06 Centennial+Ultra Performance Package

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 03.12.16, 00:09

Nein, ganz und gar nicht ! [smilie=bye.gif]
Die Kupplung hatte ich ja schon lange geplant.
Ich liebe diese Arbeiten, und bin immer auf der Suche nach neuen Basteleien [smilie=drinks.gif]

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon frame77 » 03.12.16, 13:48

Interessant!
Der ls7 klingt ja als hätte er viel weniger schwungmasse als der ls1, vermutlich sind die anderen ls1-Teile (Kurbelwelle, kolben) deutlich schwerer?
Benutzeravatar
frame77
 
Beiträge: 1273
Bilder: 3
Registriert: 06.05.14, 13:17
Wohnort: Neuss
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 Conv. Torch Red

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 03.12.16, 22:36

Hätte Gewichtsmäßig auch eher auf Gleichstand getippt.

Aber alle Achtung vor der C6Z06.
Bremsen, Räder, Karosse ist alles größer bzw. schwerer, aber trotzdem ist das Gesamtgewicht niedriger.

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 19.12.16, 15:51

Hallo,
ich musste noch auf ein paar Bestellungen warten, aber letzte Woche ist dann alles angekommen.

Um das Pilotlager einzupressen hab ich mir eine kleine Vorrichtung gebastelt, weil ich nicht mit dem Hammer das Lager in die Kurbelwelle schlagen wollte.
Die hält das zwar aus, aber ich wollte bei dem Motor kein Risiko eingehen. Die Kurbelwellenschrauben sind übrigens ganz speziell. Die haben ein M11x1,5 Gewinde.

Pilotlager einpressen:
Pilot.JPG


Die LS1 Kupplung passt gut durch die Öffnung der unteren Kupplungsglocke.
Die LS7 Kupplung leider nicht, so wie ich feststellen musste.
Die LS1 Schwungscheibe ist flach, während die LS7 Schwungscheibe Erhöhungen an diversen Stellen hat.
Die Druckplatte passt also nicht mehr durch die Öffnung wenn die Schwungscheibe verbaut ist.
Es sind vielleicht 10-15mm die fehlen. Also musste ich die obere Kupplungsglocke losschrauben und etwas zurückziehen.
Um an alle 5 Schrauben der oberen Glocke zu kommen musste die Vorderachse samt Motor etwas abgesenkt werden.
Und selbst dann ist es noch eine riesen-Fummelei mit ¼ Zoll Ratschen-Verlängerungen und Gelenken bis die Schrauben endlich gelöst sind.
Zwei von den ¼ Zoll-Gelenken sind dabei zu Bruch gegangen, weil die nicht für M10er Schrauben gedacht sind. Aber mit einem größeren Gelenk kam ich da einfach nicht hin.

Aber dann klappte es, und die Kupplung flutschte hinein:
Gesamt.JPG


Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 19.12.16, 16:00

Die Leitung zwischen Geber- und Nehmerzylinder besitzt ein oder mehrere Drosseln je nach Baujahr.
Die am Nehmerzylinder ist aber immer vorhanden. Die obere am Geberzylinder-Anschluss in dem 90° Knick nur bei einigen Baujahren.
Die goldene Schnellkupplung und die ganzen Knicke der Metallleitung sorgen auch alle für eine Behinderung der Strömung.

So sieht es im Originalzustand aus:

Original.JPG


Deshalb kommt das ganze Zeugs raus und wird wie von Heinz empfohlen durch eine D4 Stahlflexleitung ersetzt.
Nur der 90° Rohrbogen am Nehmerzylinder wird umgebaut und weiterverwendet. Zuvor wird aber die Drossel aufgebohrt.
Dazu den Stift am Slave herausklopfen, und den Rohrbogen herausziehen.

Slave.JPG


Hier ist eine Verengung auf 1,5mm. Diese auf 3mm aufbohren, was für einen 4 Mal so großen Querschnitt sorgt. (1,77 zu 7,0 Quadratmillimeter)

Rohrbogen.JPG


Auf dem Bild ist die Stahlflexleitung noch zu lang und noch ohne Anschluss für den Geberzylinder.
Nach dem kürzen auf 80cm wurde das andere Leitungsende direkt auf den TICK-Geberzylinder geschraubt, den ich ja schon im Sommer verbaut hab.

Modifiziert.JPG


Zwischen den Kupplungsfingern und dem ganz eingefahrenen Nehmerzylinder hat sich nun ein Spiel von 4,5mm durch die LS7 Kupplung ergeben.
Das liegt zwar noch in der Toleranz, aber Optimal wären 3mm. Dann muss der Nehmerzylinder nicht unnötig weit herausfahren.
Deshalb hab ich mir noch eine 1,5mm dicke Aluscheibe gebastelt, die unter den Nehmerzylinder kommt.

Shim.JPG


Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon frame77 » 19.12.16, 17:41

sehr sauber, top!
Benutzeravatar
frame77
 
Beiträge: 1273
Bilder: 3
Registriert: 06.05.14, 13:17
Wohnort: Neuss
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 Conv. Torch Red

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon CCRP » 19.12.16, 19:09

Andre, wenn du das lager aber am Innenring eingepresst hast darfst es gleich wieder auspressen und ersetzen.... [smilie=biggrin.gif]
Benutzeravatar
CCRP
 
Beiträge: 1000
Registriert: 01.10.14, 18:23
Wohnort: Graz, Austria hometown of speed
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2015 Corvette C7 Cabrio

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 19.12.16, 21:00

Neeeiiinnn....
Den Fehler hab ich vor 10 Jahren bei einem Radlager schon mal gemacht.
Passiert mir nicht nochmal [smilie=biggrin.gif]
Aber trotzdem danke für die Warnung [smilie=drinks.gif]

Man kann es auf dem Bild nicht erkennen, aber ich hab mir 2 Adapter als Aufsatz für die Spindel gedreht.
Mit dem ersten wurde das Lager außen zentriert, und bis zur Hälfte eingepresst.
Mit dem zweiten wurde das Lager innen zentriert und bündig eingepresst.
Beide Aufsätze hab ich in der Mitte frei gedreht, damit das Lager nur am Außenring gepresst wurde.

Ich mach mal ein Bild davon...

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 19.12.16, 21:15

Hier sollte man es erkennen können...
DSCI0009.JPG


Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 11.01.17, 16:34

Hallo,
das Getriebe habe ich nicht schon wieder geöffnet,
da ich beim letzten Mal schon die bekannte Kunststoffscheibe gegen eine Stahlscheibe getauscht,
sowie den Syncro-Ring und die Lager im hinteren Teil erneuert hab.

Nur das Getriebeöl wurde nochmals gewechselt.
Dieses Mal mit ca. 40% Schaltgetriebeöl und 60% ATF,
da es sich mit reinem Schaltgetriebeöl in kaltem Zustand schwer schalten lies.

Kunststoffscheibe vs. Stahlscheibe:
Stahlscheibe.JPG
Stahlscheibe.JPG (45.79 KiB) 2254-mal betrachtet


Neue Lager und neuer Syncro-Ring:
Lager.JPG
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 11.01.17, 16:37

Dann ging es schon wieder dem Ende zu…

Torquetube mit Kupplungsglocke verschraubt
1.JPG


Am TICK-Geberzylinder war schon eine DASH 4 Verschraubung serienmäßig vorhanden. So brauchte ich nicht mal etwas abzuändern damit der Stahlflexschlauch passte.
2.jpg


Nach einer Funktions- und Dichtheitsprüfung der Kupplungshydraulik sprach nichts mehr dagegen, die Hinterachse auch wieder an ihren Platz zu setzen.
3.JPG



Jetzt muss es nur noch einen schönen, sonnigen März geben, damit ich wieder fahren und testen kann. [smilie=dance4.gif]

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon FlorianGee » 11.01.17, 18:34

andree hat geschrieben:Hallo,
das Getriebe habe ich nicht schon wieder geöffnet,
da ich beim letzten Mal schon die bekannte Kunststoffscheibe gegen eine Stahlscheibe getauscht,
sowie den Syncro-Ring und die Lager im hinteren Teil erneuert hab.

Nur das Getriebeöl wurde nochmals gewechselt.
Dieses Mal mit ca. 40% Schaltgetriebeöl und 60% ATF,
da es sich mit reinem Schaltgetriebeöl in kaltem Zustand schwer schalten lies.


Hast du es mal mit Synchromesh probiert? Habe bisher kein Öl gefunden, womit sich ein T5 oder T56 besser schalten lässt, egal ob warm oder kalt [smilie=dirol.gif]

http://www.ravenol.de/produkte/verwendu ... fluid.html
2002 Pontiac Trans Am WS6 Collectors Edition 6spd

MS4 cam | AFR 205 (BTR .660, Ferrea, Morel) | Hooker header | Magnaflow catback | FAST 36# injectors | LS6 intake | Eaton 3.73 diff | Bilstein/Eibach suspension | BMR SFCs, LCAs | Wilwood brakes
Benutzeravatar
FlorianGee
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.08.16, 22:22
Wohnort: Hamburg, Germany
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2002 Trans Am WS6 Collectors Edition

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon andree » 12.01.17, 16:09

Hi Florian,
das Öl kannte ich noch nicht.
Mit dem ATF fand ich es warm und kalt gut zum schalten,
aber das Schalteröl Castrol TAX+Mathey merkt man schon sehr in kaltem Zustand.

Ich probiere meine Mischung jetzt mal aus, ansonsten wird halt nochmal gewechselt.

Wie machen sich übrigens meine ex-Köpfe ? [smilie=cool.gif]

Viele Grüße
André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon frame77 » 12.01.17, 17:19

André,
fährst Du jetzt Fächer+Originalkats+X-Pipe?

Bin am Überlegen, wie ich am Ende mit Nocke+Borla lautstärkemäßig dastehen werde. Schätze Fächer+Metallkats wäre zu extrem?

Gruß
Benutzeravatar
frame77
 
Beiträge: 1273
Bilder: 3
Registriert: 06.05.14, 13:17
Wohnort: Neuss
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 Conv. Torch Red

Re: Motorumbau Teil 2

Beitragvon Sledge Hammer » 12.01.17, 17:43

Kannst du nur mit Ohrenschützern fahren, kein Witz.
Dann bist du der Held jeder Trachtengruppe. [smilie=laugh2.gif]
Das ist echt abartig.
Gruß, Frank
Benutzeravatar
Sledge Hammer
 
Beiträge: 2500
Registriert: 03.01.15, 11:05
Wohnort: Bawü
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 BJ 2008 Schwarz LS3 Wide Body

VorherigeNächste

Zurück zu C5 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste