C7 streuen bei Messung nach unten ?

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon Michinightrider » 23.07.17, 07:34

goec2468 hat geschrieben:
Nein, hat er nicht, er hat gesagt, " ...Serienblock und Serien Nockenwelle. " und, dass er die Nockenwellenverstellung angepasst hat. Das aber mit der Seriennockenwelkle.

Gruß

Götz


Jo. Stimmt [smilie=good.gif]
Hatte Heinz aber nachträglich im Beitrag geändert. Alles gut [smilie=drinks.gif]
-
1/8 Meile : 5,1s auf 244 km/h
1/4 Meile : 7,8s auf 305 km/h
366,45 Km/h (Woodbridge/GB)
Benutzeravatar
Michinightrider
 
Beiträge: 1591
Registriert: 28.12.13, 16:48
Wohnort: Hagen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6-LS3

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon Bluevette » 23.07.17, 12:10

Also ich hatte meine C7 AT mit ca 2500km auf dem Prüfstand... Das Wetter war nicht optimal, 28 Grand und 46% Luftfeuchtigkeit...
Ergebnis: 443,82 an der Kupplung / Getriebe, 593,01 NM und 402,65 PS auf der Strasse...
Angeblich für einen Sauger , bei der Temperatur ein guter Wert, vor allem die Sauger von Audi sollen deutlich mehr unter der Werksangabe liegen... Laut Inhaber vom Tester hat er noch keinen RS4, R8 und Co , die 420 PS Werksangabe haben gemessen der über 350 PS hatte....
Das bei der C7 über 250km/h " nix mehr los ist " kann ich nicht bestätigen....meine AT geht auch obenrum noch ordentlich , vielleicht hat ja der Kollege 3x ne MT auf der Bahn erwischt, die sind ja bekanntermaßen nicht so flott im 6. und im 7 . Gang...
Das mit der Softwareoptimierung hab ich mir auch schon mehrfach überlegt, auch hier im Forum schon mal um einen Tip gebeten... jeder hat davon abgeraten solange noch Garantie da ist... selbt Insider die diese Optimierung anbieten bezweifeln ob der Leistungszuwachs nur messbar , aber dafür nicht spürbar ist. Auch soll sie ja auch sparsamer werden.... Nachdem ich aber schon im ECO Modus mit max 120kmh auf der BAB und max 100kmh auf der Landstraße unglaubliche 7,9l auf 100 km geschafft habe, glaub ich nicht dass es NOCH sparsamer geht... übrigens normal brauch ich so um die 13l.....
Ich werde nochmal auf dem Prüfstand gehen, jetzt mit 9000km und dann entscheiden.... Wegen fehlender Leistung würde ich mich nicht dafür entscheiden, sondern nur - wenn ;überhaupt - das der Motor optimal abgestimmt ist.
One life....live it...
Bluevette
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.05.16, 13:49
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C7, 2016, Laguna Blue

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon goec2468 » 25.07.17, 09:58

Üblicherweise werden die Messwerte der Leistungsprüfstände so korrigiert, dass Lufttempereatur- und feuchtigkeit berücksichtigt werden, oder sind die 443 PS unkorrigierte Werte?

Übrigens geht es noch sparsamer.
Bei Autobahnfahrt in den Niederlanden (100 - 130 km/h) hat meine C7 im Ecomode 6,9 l gebraucht.
Allerdings war da sehr wenig Verkehr und ich musste fast nie bremsen.

Gruß

Götz
goec2468
 
Beiträge: 32
Registriert: 17.04.16, 14:41

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon Traumtänzer » 25.07.17, 13:40

Entschuldigt die OT Frage @Götz, aber hat die C7 Zylinderabschaltung? Anders kann es ja fast nicht sein..
Benutzeravatar
Traumtänzer
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.11.16, 10:56

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon blackc7 » 25.07.17, 14:13

ja hat sie ( sog. Active Fuel Management)
blackc7
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.03.17, 09:07

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon RainerR » 26.07.17, 08:51

Scheint seit einigen Jahren eine Unsitte der "Premiumhersteller" zu sein, daß die angegebenen PS-Zahlen nicht erreicht werden! Ich nenne das Betrug am Kunden, der dafür stets reichlich zur Kasse gebeten wird. In früheren Jahren, als noch nicht für unnütze und unsinnige Elektronik bezahlt werden musste, waren die Hersteller ehrlicher! Die angegebene PS Zahl war stets die unterste Grenze, welche die müdeste Krücke erreichen musste, es gab also stets nur geringe Streuung nach oben. Warum driften alle in Unehrlichkeit ab? Unerhrlichkeit scheint heutzutage salonfähig zu sein, und ein Markenzeichen der Hersteller zu sein, ist alles sehr armselig,

Gruss RainerR
RainerR
 
Beiträge: 6213
Registriert: 14.07.13, 08:41
Wohnort: Dorsten-Rhade
Fahrzeug: C5 Cabrio,2001, blau

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon CCRP » 26.07.17, 18:57

damals war es ja auch einfacher.....heutzutage kannst so einen Becher ja nicht mal "nur" auf den Prüfstand stellen sondern musst erst mal die Kiste austricksen damit er sich überhaupt messen lässt.

hatten er vor kurzem einen AMG GT am Dyno, da musst erst mit geheimer Tastenkobination am Lenkrad in den speziellen Rollmodus schalten damit Display umschaltet und volle Leistung frei gegeben wird und er sich messen lässt........heisst das sonst liegt die gar nicht an?
Benutzeravatar
CCRP
 
Beiträge: 1112
Registriert: 01.10.14, 18:23
Wohnort: Graz, Austria hometown of speed
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2015 Corvette C7 Cabrio

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon J.M.G. » 27.07.17, 06:54

Ich fürchte eher das Gegenteil ist der Fall. Die Prüfstanderkennung könnte dafür sorgen, dass der Wagen erst die ganzen gesetzlichen Bestimmungen einhält (Lautstärke, Leistung, Verbrauch, Abgasemissionen)...

Denn anders als RainerR behauptet, streuen moderne Turbomotoren der "Premiumhersteller" nicht selten massiv nach oben. Anders sind die teils fulminanten Fahrwerte nicht zu erklären. Meine Ex E-Klasse mit Allrad, 2,06 Tonnen Leermasse (!) und "nur" 408 PS drückte auf der Straße mal eben 100-200 in 11s in den Asphalt. Da ist für ein nach unten streuen kein Raum. Auch im kleineren Umfeld - schaut man sich an, welche Fahrwerte ein Golf GTI liefert...einfach Wahnsinn. Nein, ich glaube nicht an diese These.
J.M.G.
 
Beiträge: 592
Registriert: 11.08.13, 13:19
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C7, '14, rot

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon RainerR » 27.07.17, 07:05

Aber daß z.B. Ferraris und auch andre Topcars und eben auch unsere Vetten, z.B. C7 Zo6 ihre vom Hersteller angegebenen PS Zahlen nicht erreichen, ist ja nun mal Tatsache! Und wer hätte den sonst, als eben der Hersteller, die Möglichkeit seine von ihm gebauten Motore auf Leistung zu testen???? Wenn es nicht der Hersteller könnte, dann war das ja der totale Supergau! Nein, nein, die wissen ganz genau über ihre Motore Bescheid, und sie verkaufen ganz bewusst eine Leistung die nicht vorhanden ist,

Gruss RainerR
RainerR
 
Beiträge: 6213
Registriert: 14.07.13, 08:41
Wohnort: Dorsten-Rhade
Fahrzeug: C5 Cabrio,2001, blau

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon J.M.G. » 27.07.17, 08:06

Mir ist das bei Ferrari gar nicht bekannt. Welcher aktuelle Ferrari-Turbo streut denn nach unten? GM ist für mich alles - aber kein Premiumhersteller. Darunter verstehe ich ehrlich gesagt Audi, BMW, Mercedes und Porsche. Bei den Herstellern würde ich Minderleistung im aktuellen Motoren-Portfolio eher unwahrscheinlich nennen. Die machen dank moderner Motorenüberwachung doch alle mehr oder minder eine Punktlandung - inkl. interner Leistungskorrektur über den Ladedruck für die Umweltbedingungen.
J.M.G.
 
Beiträge: 592
Registriert: 11.08.13, 13:19
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C7, '14, rot

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon RainerR » 27.07.17, 14:24

Natürlich kann man GM nicht generell als Premiumhersteller bezeichnen, das ist schon richtig. Allerdings versuchen sie mit den jeweiligen Corvette Top Typen, also C6 Zo6, C7 Zo6 oder ZR1 in der Premiumklasse mitzuspielen, desshalb mein Vergleich.
Daß die Z06 Typen oftmals obenraus nicht die versprochene PS Leistung liefern, wurde in den Foren ja ausführlich beschrieben und ist bekannt. In diesen Berichten wurde immer wieder betont, daß auch die Topmodelle der Premiumhersteller oft nicht die versprochene Leistung liefern, darunter wurde auch Ferrari erwähnt. Um welche Typen der einzelnen Hersteller es sich handelt kann ich aus dem Kopf jetzt nicht sagen. Ich habe diese meine Weisheiten aus den beiden Foren, da ich ja selbst diese Autos nicht besitze. Sollte das also jetzt auf einmal nicht mehr stimmen, dann wurde da nur Mist geschrieben? -- Ich lass mich gern belehren,

Gruss RainerR
RainerR
 
Beiträge: 6213
Registriert: 14.07.13, 08:41
Wohnort: Dorsten-Rhade
Fahrzeug: C5 Cabrio,2001, blau

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon blitziii » 27.07.17, 17:43

Die GTIs streuen deutlich nach oben. Gibt unzählige Videos im Netz, die das belegen.

Und die C7 Stingray hat ja ziemlich genau ihre Leistung. Die Z06 verliert sie vorwiegend sobald sich das System aufheizt.
Benutzeravatar
blitziii
Administrator
 
Beiträge: 1645
Bilder: 0
Registriert: 11.07.13, 15:51
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2014 Corvette C7 3LT

Re: C7 streuen bei Messung nach unten ?

Beitragvon Flex87 » 09.01.18, 19:54

Hallo zusammen,

Die Eingangs Frage stammte von mir. [smilie=bye.gif]

Ich fahre eine C7 Stingray A8 komme aus Karlsruhe und möchte wie einige hier auch mehr Leistung.
Wie erwähnt und mehrmals telefoniert streuen C7 leicht nach unten.

Nach etlichen Überlegungen Telefonaten mit Geiger und vielen Leuten aus der Szene habe ich mich entschlossen folgendes Setup im Sommer bzw ab April 2018 zu fahren.

--- Fächerkrümmer mit X-pipe von American Racing Headers
--- Halltech Stinger Ansaugung
--- Software Optimierung

Das Fahrzeug sollte somit auf eine Leistung von 500+ PS kommen und 650+ NM was ich mir vorstelle.
Es sollten mindestens 500 PS rauskommen und Drehmoment soviel es geht !

Frage an euch wäre folgende...

Man hört immer viel über Kooks, LG Motorsport, ARH (American Racing Headers) und laut Geiger Stainless Works das die nur verbauen.
Da ich einige kenne die Kooks fahren und aber sehr sehr viel gutes über ARH lese wirklich nur positives möchte ich eigentlich zu ARH gehen. Was denkt ihr darüber bezgl Leistung etc ???

Zu guter letzt welche Ansaugung ist die beste oder zu empfehlen ? Halltech haben mir einige gesagt wäre top und besser als AFE und K&N.

Würde mich über Fachkundige Antworten freuen.

Lg aus Karlsruhe
Flex87
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.17, 10:04

Vorherige

Zurück zu C7 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste