Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon Flex87 » 10.01.18, 10:21

Hallo zusammen,

Ich fahre eine C7 Stingray A8 komme aus Karlsruhe und möchte wie einige hier auch mehr Leistung.
Wie erwähnt und mehrmals telefoniert streuen C7 leicht nach unten.

Nach etlichen Überlegungen Telefonaten mit Geiger und vielen Leuten aus der Szene habe ich mir vorgenommen folgendes Setup im Sommer bzw ab April 2018 zu fahren.

--- Fächerkrümmer mit X-pipe von American Racing Headers
--- Halltech Stinger Ansaugung
--- Software Optimierung

Das Fahrzeug sollte somit auf eine Leistung von 500+ PS kommen und 650+ NM was ich mir vorstelle.
Es sollten mindestens 500 PS rauskommen und Drehmoment soviel es geht ! [smilie=dance4.gif]

Frage an euch wäre folgende...

Man hört immer viel über Kooks, LG Motorsport, ARH (American Racing Headers) und laut Geiger Stainless Works das die nur verbauen.
Da ich einige kenne die Kooks fahren und aber sehr sehr viel gutes über ARH lese wirklich nur positives möchte ich eigentlich zu ARH gehen. Was denkt ihr darüber bezgl Leistung etc ???

Zu guter letzt welche Ansaugung ist die beste oder zu empfehlen ? Halltech haben mir einige gesagt wäre top und besser als AFE und K&N.

Würde mich über Fachkundige Antworten freuen. [smilie=help.gif]

Lg aus Karlsruhe
Flex87
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.17, 10:04

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon A8waupi » 10.01.18, 10:24

Da ist Heinz Schenk ... CCRP sicher einer der besten Ansprechspartner die es in Europa gibt ! Lg
Zuletzt geändert von A8waupi am 10.01.18, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
tuned by CCRP & OCG !
Benutzeravatar
A8waupi
 
Beiträge: 43
Registriert: 03.03.17, 21:17
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C6 Machine Silver

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon milti Z » 10.01.18, 11:14

Jep, echte Kompetenz bei CCRP Heinz Schenk.........reimt sich sogar! [smilie=good.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif]




[smilie=bye.gif]
***CCRP Powered LS7***

Schöne Grüsse, Milti
milti Z
 
Beiträge: 1261
Registriert: 18.08.13, 08:57
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6-Z06

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon Flex87 » 10.01.18, 11:21

Gibt es nicht einige hier wo ein solches Setup schon fahren und berichten können ? Kann ja nicht der einzige sein [smilie=wild.gif]

Ok, dann soll Heinz Schenk zu dem Thread und der Kombi was sagen bzw Tipps geben :)

lg
Flex87
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.17, 10:04

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon CCRP » 11.01.18, 20:22

bei Fächerkrümmer ist es fast Geschmackssache welche man nimmt, alle sind da sehr ähnlich, ich bevorzuge halt eine Marke mit den abgestuften Rohrdurchmessern weil der Drehmomentenverlauf schön ist - muss aber nichts heissen. Im Prinzip bringen alle Fächeranlagen ohne Abstimmung um die 25 PS (C7 kann das ausregeln) mit Abstimmung landet man meist zwischen 500-510 PS je nachdem wie happy der Dyno ist. Ich seh als Eingangsmessung am Maha MSR1000 immer so zwischen 448 uns 454 PS was schon ganz gut ist.

ich habe bei meiner nur den grünen Luftfiltereinsatz von LPE drinnen mit dem Ansaugrohr der 2014 US Version (weniger Helmholtzgedöns) und die MSD Airforce und hab 533PS bis jetzt rausgekitzelt, dreh aber auch bis 6900.

mehr mach ich da nicht mehr dran weil in Kürze sowieso der 7,3l Motor reinkommt der dann komplett umgebaut ist.
Benutzeravatar
CCRP
 
Beiträge: 1093
Registriert: 01.10.14, 18:23
Wohnort: Graz, Austria hometown of speed
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2015 Corvette C7 Cabrio

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon andree » 11.01.18, 22:03

Wäre toll, wenn du über deinen neuen 7.3L Motor dann auch nen kleinen Fred eröffnest.
So was ist immer seeehr interessant !

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 734
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon C6NL » 12.01.18, 12:29

CCRP hat geschrieben:weil in Kürze sowieso der 7,3l Motor reinkommt der dann komplett umgebaut ist.


Heinz das hört sich sehr interessant an, schreib doch bitte was über diesen Motor [smilie=drinks.gif]
Callaway Honker
Ported throttle body
Ported intake
Crane Cams 1.8 ratio rockers
Kooks Jet Hot coated headers
Pfadt Johnny O'Connel shocks
Hotchkis sway bars
Diablosport Trinity with custom tune
Brian Tooley Racing valve spring kit
Benutzeravatar
C6NL
 
Beiträge: 97
Registriert: 21.08.13, 18:22
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2005 C6 Precision Red

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon LDB » 12.01.18, 12:48

dito [smilie=drinks.gif]
Bild
Benutzeravatar
LDB
 
Beiträge: 643
Registriert: 25.07.15, 18:21
Wohnort: Bodensee
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Z06, 2010, Velocity Yellow

Re: Leistungssteigerung Corvette C7 A8

Beitragvon Flex87 » 14.01.18, 22:09

Danke für die Antwort Heinz !

Ist es sehr sinnvoll eine Ansaugung mit zu verbauen oder ist bzw muss das nicht zwingend gemacht werden ?
Also Longtube Headers mit X-Pipe Abstimmung am ende ganz klar, jedoch was bewirkt eine Ansaugung genau mit den Komponenten ?

Der Preis ist recht teuer und gross etwas an Leistung bringen die fast nicht Halltech / K&N etc. Preise sind ja ca. 480-600 Euro.

LG
Flex87
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.17, 10:04


Zurück zu C7 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste