Umbau OEM Navi auf Android Navi

Alles rund um die Technik der C6

Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon TheRedFox » 12.03.18, 17:35

Ahoi! Da ich jetzt schon einige Fragen zum Radioumbau bekommen habe, versuche ich hier mal grob, meinen Umbau zusammenzufassen.

Vorab: Der ganze Umbau ist relativ preisgünstige, aber man muss damit leben, dass ein Android Gerät zwar sehr viel kann, aber nicht immer perfekt läuft.
Ich hatte sehr selten ein paar Reboots und aktuell ein Problem mit Google Maps. Man sollte sich auch darüber bewusst sein, dass es in der Zukunft eventuell keine Updates mehr für verschiedene Apps gibt, da die Android Version bei den meisten Geräten nicht mehr aktualisiert wird. Hier hilft nur der Kauf eines neuen Gerätes, wenn man alle neuen Versionen einer App nutzen will. Ab und zu hat man allerdings auch Glück und es gibt Updates - da fast alle Geräte technisch baugleich sind - in speziellen Foren.

Da die Kosten allerdings gering ausfallen und ich einfach Lust am testen habe und die Vielfalt und den Funktionsumfang nutze, lohnt es sich dennoch für mich.

Die Positionen der Kameras passen übrigens perfekt. Die von mir Ausgewählten haben von Werk aus farbige Markierungen, die genau zum angezeigten Abstand passen.

Materialliste:
1x Adapterrahmen - Corvette C6 Doppel-DIN
1x Android Navi Radio (zB. XOMAX XM-2DA6901 oder XTRONS TE697P )
2x Rückfahrkamera - XCSOURCE Rückfahrkamera 170° Anti-Nebel (die Vordere kann bei den meisten Radios per Software gespiegelt werden, so dass links/rechts wieder stimmt)
1x Busadapter - PAC RP5-GM11 Chevrolet GM-LAN Radio Replacement Harness w/ OnStar & SWI Interface
1x Mini ATM APM Flachsicherungsadapter (Stromversorgung Frontkamera)
2x Chinchkabel zur Videobildübertragung (am besten mit Ferritkernen. Oder Ferritkerne zum anklipsen - Zur magnetischen Entstörung für ein besseres, störungsfreieres Bild)
1x Diverses Kleinmaterial wie Quetschverbinder, Stromkabel usw.

Optional:
1x OTG Mini-USB Hub (Irgend einen von Aliexpress - der Zusatz OTG = OnTheGo ist wichtig!)
1x USB-Verlängerung
1x DAB+ USB-Dongle mit Antenne (Irgend einen von Aliexpress)
1x OBD2 Bluetooth Adapter (Hier hilft nur probieren, welcher gut funktioniert und keine Fehler im Bus eurer Corvette produziert, während er eingesteckt ist!) - mit zB. der App Torque könnt ihr dann sämtliche Fahrzeugdaten live anzeigen und Fehler auslesen.
1x LTE Surfstick - Am besten einen Guten von Huawei MIT(!) Anschluss für externe Antenne (CRC9 oder anderem -> Muss zur Antenne passen oder umgekehrt!)
1x LTE Antenne - AMAZON - Eightwood CRC9 Antenne 3.5dBi
1x DVR Kamera USB (funktioniert wie eine Dashcam und speichert die Videodaten auf den Speichermedien des Radios
1 oder 2x MicroSD-Speicherkarte (Je nachdem, was das Radio kann und was ihr braucht. Z.B. alle Karten für ein Offline-Navi oder grosse Musiksammlung/Videos)

Bevor Ihr beginnt, könnt ihr euch auch in der Wohnung erstmal einen Testaufbau machen und per WLAN die ganzen Apps installieren und alles konfigurieren und die Kameras testen. Dazu braucht ihr nur eine 12v Gleichstromquelle mit ausreichend Strom.
1665

- Zuerst demontiert ihr die Mittelkonsole:
https://youtu.be/xDJTQWj6XFE
Beim Automatik geht ihr am besten in den Accessory mode. Einfach für einige Sekunden den Startknopf auf AUS gedrückt halten. Dann könnt ihr im Stand ohne laufenden Motor den Gangwahlhebel bewegen. Sonst bekommt ihr die Konsole nicht runter.

- Radio ausbauen.

- DoppelDin Rahmen an Radio schrauben
Der Einbau des neuen DoppelDin Rahmens ist recht einfach. Allerdings hat er bei mir nicht gepasst und ich musst ihn per Dremel und Schleifpapier anpassen, weil das Radio etwas größer war.

- Rückfahrkamera:
Ich habe dafür kein neues Loch gebohrt!
Im Kofferraumdeckel ist neben rechts neben dem Öffner an der Seite der Kennzeichenbeleuchtung eine Aussparung. Die habe mit einem Stufenbohrer minimal größer gemacht und konnte die Kamera einfach einklipsen.
1651
Die beiden Rücklichter demontieren.
1652
Den Stromanschluss der Kamera klemmt ihr auf die Rückfahrscheinwerfer (Kabel findet ihr ganz rechts und geht vom Kabelbaum der Rücklichter nach unten zu den Rückfahrlichtern - KABELFARBE: GRÜN & SCHWARZ). Jetzt bekommt die Kamera Strom, sobald Ihr den Rückwärtsgang einlegt und das Radio bekommt Signal per Chinch und schaltet die Kamera auf.
Das Chinchkabel zieht ihr durch die Gummimuffe (Kabelbaum Rücklichter) in den Kofferraum. Dazu am besten die hintere Kofferraumverkleidung demontieren.
1663
Dann zieht ihr das Kabel auf der rechten Seite weiter nach vorne. Ihr könnt es in die Spalten der Innenverkleidung drücken, ohne etwa zu demontieren. Nur bitte bei dem hinteren Lautsprecher aufpassen. Kommt ihr dem zu nahe, habt ihr dank dem Magneten nur noch ein Matchbild.
Dann demontiert ihr die Einstiegsleiste des Beifahrers und den Teppich unter dem Handschuhfach. Dann das Handschuhfach aushängen (einfach den Seileinzug ausklipsen) oder komplett demontieren. Dann könnt ihr das Kabel zum Radio ziehen.

- Frontkamera:
Einfach beim Lufteinlass in der Front unten in der Mitte ein Loch bohren. Motorhaube öffnen. Die Kabel zu ziehen war hier etwas nervig. Eventuell gibt es aber bessere Wege, die ich allerdings nicht gefunden habe.
TIPP: Falls ihr einen Zugdraht habt, tut ihr euch sehr sehr viel leichter!
Ich habe vom Radio aus durch das Handschuhfach zum Beifahrerfussraum das Chinchkabel durch die Gummimuffe in den Motorraum - bzw. Radlauf gezogen.
Dazu die Innenverkleidung des rechten Vorderradstraße demontieren. Wenn ihr das Rad demontiert, tut ihr euch leichter. Vom Radkasten aus seht ihr ziemlich weit ohne die Muffe. Hier müsst ihr ganz vorsichtig ein Loch stechen, ohne die anderen Kabel zu beschädigen.
165816591657
Dann das Chinchkabel durchziehen (am besten mit einer Zughilfe). Dann könnt ihr das Kabel entweder durch den Motorraum bis zur Kamera weiterlegen, oder unter der Radhausverkleidung.
Die Stromversorgung könnte ihr an einem beliebigen 12V Zündungsplus abgegriffen. Ich habe dazu einen Flachsicherungsadapter genommen und damit den Strom im Sicherungskasten abgegriffen. Die Kabel gut fixieren, anschließen und fertig!

- Verkabelung Radio:
Einfach den PAC RP5-GM11 Busadapter an die Fahrzeugradiokabel anklipsen. Die mitgelieferte GPS Antenne oben auf die Lüfterdüsen kleben (Fall ihr dort schon die Originale habt, würde ich die Neue trotzdem verwenden!)
Jetzt müsst ihr noch das kleine blaue Soundmodul, welches beim Busadapter beiliegt, irgendwo monieren und einstecken. Am besten hinter dem Handschuhfach, so dass ihr später die Lautstärke nachstellen könnt! Das Gepiepse kann sonst extrem nervig laut werden. Wenn ihr keine Signalisierung mehr braucht, könnt ihr die Box auch einfach weglassen.
Dann müsst ihr die Kabel des Radios mit den Kabeln des Busmoduls verbinden. Dazu einfach die Verkablungspläne beider Geräte nehmen und wenn man so etwas nicht allzu oft macht, einfach eine kleine Tabelle malen, um direkt zu sehen, was wohin muss.
Besonderheiten:
Das PARKING-Kabel (Abspielen von DVD nur bei eingelegtem Rückwärtsgang) klemmt ihr am besten irgendwo auf Metall oder an eines der GROUND Kabel.
Das REVERSE-Kabel (Einschalten der Rückwärskamera) kommt auf das grüne Kabel des PAC-Adpaters im NAVI-Strang
1655
Um die Lenkradfernbedienung zu nutzen, müsst ihr KEY-1 des Radios auf das gelbe Kabel des PAC-Steckers klemmen. Also NICHT! am PAC, sondern am Stecker davor!
Zur Verdeutlichung:
Kabel mit Stecker original Corvette -> PAC-Stecker -> PAC Busadapter -> Kabel zu Radiostecker -> Radio
Dann noch das grün/weisse Kabel des PAC-Steckers (Je nach Adapter auch nur grün) auf irgend eine Masse klemmen
Jetzt müsst ihr nur noch im Radio unter dem Menüpunkt Lenkradfernbedienung die Tasten einlernen.
16641666
Wenn alles verkabelt ist, dann erstmal alles testen und dann wieder alles schön irgendwo festmachen und verstauen. Ist nicht ganz so einfach, das ganze Zeugs sinnvoll irgendwo unterzubringen, aber durchaus machbar.
165616541653164116421660

Ich habe noch einen der USB Anschlüsse des Radios mit der USB-Verlängerung in das Handschuhfach gelegt und dort den USB-OTG-Hub angeschlossen. Dort könnte ihr dann alles mögliche anschliessen.
USB-Festplatten (auf die Stromversorgung achten! Meist langt hier nur 1x USB nicht!), USB-Sticks, DVR-Kamera, Surfstick und DAB+ Radioadapter.
Die DAB+ Antenne könnt ihr übrigens einfach auf die Frontscheibe kleben (Oben rechts und die Kabel durch die Beifahrer A-Säule ziehen) der Schwarze Kasten sollte auch auf der Scheibe kleben, der kupferfarbene Kleber auf Karosserie oder Masse und die durchsichtige Antenne sollte senkrecht auf der Scheibe kleben und nicht waagerecht!
Die LTE Antenne funktioniert ganz gut im Heckbereich hinter den Rückleuchten.

Zum Thema Online und Surfstick:
Falls ihr eine doppelte Simkarte habt, empfehle ich euch den Surfstick. Falls nicht, könnt ihr einfach mit den meisten Smartphones einen Hotspot erstellen und das Android-Radio koppelt sich dann jedes mal automatisch und hat dann über euer Smartphone Internet.

Viel Spass und ich hoffe, ich konnte das Thema somit einigermaßen erfolgreich Abdecken [smilie=biggrin.gif]
Zuletzt geändert von TheRedFox am 12.03.18, 21:45, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
TheRedFox
 
Beiträge: 67
Bilder: 34
Registriert: 20.02.18, 14:42
Wohnort: BaWü
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: EU C6 LS3 2008 schwarz

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Badboy1306 » 12.03.18, 17:43

Finde deine Beiträge immer echt Hammer , weiter so [smilie=drinks.gif]
Bild Bild
Benutzeravatar
Badboy1306
Moderator
 
Beiträge: 8525
Bilder: 3
Registriert: 08.07.13, 09:27
Wohnort: essen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: c6 ls2 edelbrock-kompressor

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Sledge Hammer » 12.03.18, 17:47

Ja, echt prima.
Finde es super, dass du dein Wissen mit anderen teilst [smilie=good.gif]
Benutzeravatar
Sledge Hammer
 
Beiträge: 2943
Registriert: 03.01.15, 11:05
Wohnort: Bawü
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 BJ 2008 Schwarz LS3 Wide Body

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon TheRedFox » 12.03.18, 17:48

Danke! [smilie=biggrin.gif]
Benutzeravatar
TheRedFox
 
Beiträge: 67
Bilder: 34
Registriert: 20.02.18, 14:42
Wohnort: BaWü
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: EU C6 LS3 2008 schwarz

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Bertl » 12.03.18, 18:37

Klasse gemacht,Respekt !

Viele Grüsse,
Bertl
Benutzeravatar
Bertl
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.17, 19:54
Wohnort: Dachau
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C 6 LS 3 , 2008 , Schwarz

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Mr.Magicpaint » 12.03.18, 19:21

Alle Achtung, da steckt schon ein bisschen Arbeit hinter eine solch tolle Beschreibung zusammen zu fassen [smilie=good.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif]
Bild Bild

Fa. MAGICPAINT
service@magicpaint.de

Tel.: 02261/2041914
Mobil: 0171/2039849
Benutzeravatar
Mr.Magicpaint
Moderator
 
Beiträge: 2727
Registriert: 08.07.13, 10:53
Wohnort: D-51674 Wiehl
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 GS EZ 2011 eine der wenigen Silbernen

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon dersuchende » 12.03.18, 20:12

Mr.Magicpaint hat geschrieben:Alle Achtung, da steckt schon ein bisschen Arbeit hinter eine solch tolle Beschreibung zusammen zu fassen [smilie=good.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif]



Ja. Respekt dafür. [smilie=good.gif]
BildBildBild
Benutzeravatar
dersuchende
Moderator
 
Beiträge: 9126
Bilder: 23
Registriert: 11.07.13, 20:56
Wohnort: Da wo das WLAN am stärksten ist!
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C5 convertible, 2001, silbern

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Kirroyal07 » 12.03.18, 20:38

sehr ausführlich, Perfekt [smilie=good.gif]
Haben ist besser als Brauchen
Benutzeravatar
Kirroyal07
 
Beiträge: 126
Bilder: 2
Registriert: 14.09.15, 19:15
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Automat Gelb 2007

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon blitziii » 12.03.18, 22:01

Top!! Danke.
Benutzeravatar
blitziii
Administrator
 
Beiträge: 1625
Bilder: 0
Registriert: 11.07.13, 15:51
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: 2014 Corvette C7 3LT

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon schwampe » 12.03.18, 22:26

Top Anleitung.....Respekt!!!!!
Benutzeravatar
schwampe
 
Beiträge: 851
Registriert: 09.09.14, 12:53
Wohnort: Miesbach
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6, 2005, weiß

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon BadRoughNeck » 13.03.18, 08:21

Sehr gute, ausführliche Anleitung. Besser als jedes YouTube Video...
Sein Wissen und seine Erfahrungen so ausführlich zu teilen... auch dafür ein fettes Danke. Das macht nicht jeder!

Weiter so :)
Benutzeravatar
BadRoughNeck
 
Beiträge: 123
Bilder: 5
Registriert: 17.08.17, 10:15
Wohnort: Main Kinzig Kreis
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C6 Z06 / 2008 / Mattweiß

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Andi 68 » 13.03.18, 09:10

Supi Beschreibung!!! [smilie=drinks.gif] [smilie=drinks.gif] [smilie=drinks.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif]
Gruss Andi

wer bremst verliert, wer sägt der siegt!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Andi 68
 
Beiträge: 2216
Registriert: 15.07.13, 17:01
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C6 gelb, Opel Vivaro weiß

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon LDB » 13.03.18, 09:19

Danke, liest sich gut [smilie=drinks.gif]
Bild
Benutzeravatar
LDB
 
Beiträge: 612
Registriert: 25.07.15, 18:21
Wohnort: Bodensee
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Z06, 2010, Velocity Yellow

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Power-Valve » 13.03.18, 10:49

Hab letztes Jahr auch so ein Android Ding verbaut. Allerdings nen Pumpkin. Nicht perfekt, aber Preis-Leistung top und die Funktionsvielfalt ist quasi unbegrenzt.

Mich hat am Anfang der PAC Adapter Nerven gekostet, der ist ziemlich mies verarbeitet und hatte nen fetten Wackelkontakt. Dadurch trat ab und an nen fieses drehzahlabhaengiges Brummen auf. Kabel fixiert, dann ging es.

Eine gewisse Leidensfaehigkeit bzw. Bastellust an der Software muss schon vorhanden sein...

Ich wuerde es auch wieder tun!

Gruss Uwe
Benutzeravatar
Power-Valve
 
Beiträge: 48
Registriert: 13.11.14, 11:19
Wohnort: Hannover
Fahrzeug: Corvette C6 Convertible LS3 2009 triple black

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Thomas68 » 13.03.18, 11:28

Hallo Boris ! Super Bericht vielen Dank ! [smilie=drinks.gif]
Gruß Thomas
Benutzeravatar
Thomas68
 
Beiträge: 1084
Bilder: 7
Registriert: 24.08.14, 11:22
Wohnort: Nähe Nürnberg in der Pampa
Fahrzeug: Camaro, 2012, Ashen gray/ Corvette C6, 08 , Schwarz

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Netzpirat9 » 13.03.18, 18:15

" Um die Lenkradfernbedienung zu nutzen, müsst ihr KEY-1 des Radios auf das gelbe Kabel des PAC-Steckers klemmen. Also NICHT! am PAC, sondern am Stecker davor!"

Gilt das nur für Android Radios ? Weil am PAC ist das SWC Kabel mit dem Klinckenstecker der ans Radio soll?

Gruß Timo
Netzpirat9
 
Beiträge: 89
Registriert: 23.05.17, 20:49

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Netzpirat9 » 13.03.18, 18:17

" Um die Lenkradfernbedienung zu nutzen, müsst ihr KEY-1 des Radios auf das gelbe Kabel des PAC-Steckers klemmen. Also NICHT! am PAC, sondern am Stecker davor!"

Gilt das nur für Android Radios ? Weil am PAC ist das SWC Kabel mit dem Klinckenstecker der ans Radio soll?

Gruß Timo
Netzpirat9
 
Beiträge: 89
Registriert: 23.05.17, 20:49

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon TheRedFox » 13.03.18, 21:04

Das Klinkenkabel funktioniert super bei "normalen" Radios wie zB. Pioneer, Sony usw. Die haben dafür einen extra Eingang.
Die Android Radios haben keine Klinke, sondern meistens nur Key1 und Key2 Eingänge.
Benutzeravatar
TheRedFox
 
Beiträge: 67
Bilder: 34
Registriert: 20.02.18, 14:42
Wohnort: BaWü
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: EU C6 LS3 2008 schwarz

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Netzpirat9 » 13.03.18, 21:50

Super ich Danke Dir
Netzpirat9
 
Beiträge: 89
Registriert: 23.05.17, 20:49

Re: Umbau OEM Navi auf Android Navi

Beitragvon Power-Valve » 14.03.18, 09:19

verwirrend ist, dass man die PAC Funktion zum Anpassen der Lenkradtasten Signale NICHT benutzt, sondern das Signal der Lenkradtasten halt direkt an das Autoradio klemmt. Die Lenkradtasten haben eine Widerstandskaskade, damit kann das Android Radio direkt umgehen.

Ich hatte mir das aus dieser Anleitung im US Forum gesogen, da sind auch noch einige Bilder drin und genau beschrieben, wie das alles verbunden werden muss.

https://www.corvetteforum.com/forums/au ... ation.html

Das hier ist der entscheidene Teil:
The PAC harness brings its power in on the yellow wire and loops it back out on pin 6 to power the car SWC (purple wire on the car side of the connector). I believe yellow is constant power rather than switched, so I didn't care for that approach anyway (why energize the car SWC resistor tree when the ignition is off?). Cut that loop and connect the outbound yellow wire on pin 6 to the KEY1 wire. The SWC circuit becomes:

HU KEY1 <--> connector side PAC yellow pin 6 <--> car SWC purple pin 6 (+)
HU GND <--> connector side PAC green/white pin 7 <--> car SWC dark blue pin 7 (-)


Gruss Uwe
Benutzeravatar
Power-Valve
 
Beiträge: 48
Registriert: 13.11.14, 11:19
Wohnort: Hannover
Fahrzeug: Corvette C6 Convertible LS3 2009 triple black

Nächste

Zurück zu C6 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron