Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 01.09.17, 17:01

Hallo Gleichgesinnte!

Ich habe vor ein paar Tagen eine 58er Corvette in USA gekauft. Sie wird nun irgendwann hierher geschifft und auf EU-Standard umgerüstet, sie soll Deutschen TÜV bekommen und ein Classic-Data-Gutachten wird auch gemacht. Danach könnte ich sie in der Werkstatt, in der die Umrüstung gemacht wird, abholen.
Nur muss ich dann ja ein Kennzeichen dranhängen, natürlich ein H-Kennzeichen.

Wisst Ihr:
Ob man dafür immernoch ein Führungszeugnis braucht?
Ob ich problemlos schmale Kennzeichen bekomme, die auch an die vorgesehenen Stellen am Wagen passen?
Ob es sonst noch Besonderheiten gibt, die mit so einem H-Kennzeichen verbunden sind?

Der Motor des Autos ist ein für das Baujahr üblicher 283er mit Vergaser, welches Öl schüttet Ihr denn da rein?
Und bekomme ich im Deutschen Zubehörhandel Öl- und Luftfilter? (Das Luftfiltergehäuse ist auch das typische Runde)
Und braucht so ein Motor Bleizusatz im Benzin? Nee, gell?

Liebe Freunde, ich weiß ja, dass ich mir die ganzen Fragen auch woanders zurechtgooglen könnte. Aber da ich mich ja sowieso über kurz oder lang hier anmelden wollte und Ihr Euch ja zwangsläufig mit diesen Themen schon auskennt, dachte ich mir halt: Fragst einfach mal die alten Hasen!

Lieber Gruß,
Euer neuer Marius
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon ramcobra » 02.09.17, 09:01

Hallo Marius,

erstmal Glückwunsch zur für mich neben der C2 schönsten Vette. Besonders die 58 bis 60er Modelle haben es mir angetan,- sind aber
für mich mit 1,90m Gardemaß unfahrbar....

Ein Führungszeugnis brauchst du ua. nur, wenn du ein rotes 07er Oldtimerkennzeichen beantragen möchtest. Beim H ist die Vollabnahme und §23c
erforderlich. Im Gutachten sollten dann auch die kleineren Kennzeichen vermerkt sein....ich habe noch keine C1 mit 52er Kuchenblechen gesehen.

Der 283er Motor ist ein problemloser Smallblock der bei entsprechender Pflege ewig laüfen kann.....
Ich verwende ein gutes mineralisches 15/40 Öl...(mit mindestems jährlichem Wechsel). Öl/Filter gibt es in jedem guten Autozubehörladen.
Wenn dein Motor (Bj 58!!) nicht auf Bleifrei umgerüstet ist (gehärtete Ventilsitze) würde ich den Bleizusatz beimischen. Schadet nicht.

Ansonsten viel Spass mit deiner Jukebox....

Gruß Manni
ramcobra
 
Beiträge: 54
Registriert: 12.01.16, 17:38
Wohnort: Hürtgenwald
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6, 2009, schwarz; RAM Cobra

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon RUBY » 02.09.17, 10:54

Ist sicherlich einer der optisch schönsten Vetten, die es gab / gibt.
Vom fahren hergewöhnungsbedürftig. Ist halt kein C7 [smilie=biggrin.gif]

Stell mal ein paar Fotos rein.

Zum Thema Umrüßstung, sicher 4 andere Scheinwerfereinsätze ( glaub 30 Euro pro Stück ) und 4 neue Reifen.
Mehr wird nicht verlangt. So weit ich weis, war es das.

HAKEN zeichen , da sollten die Bremsen vorher gut funktionieren.
Rost ist leider auch ein Thema, ( Leiterrahmen, Scheibenrahmen ) , die Vetten sind schon 50 Jahre alt.

Es ist besser das Gutachten eine Firma ausführen zu lassen, mann geht so vielem Ärger aus dem Weg.
Viel Spaß damit
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1270
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 03.09.17, 05:19

Hallo Manni, hallo Frank,

vielen Dank für die Antworten auf meine Fragen!!!
Supernett und supergut geschrieben, da muss ich nach dem Kram schonmal nicht googlen. Danke, danke!

Dass da 15W40-Öl reinkommt dachte ich mir schon fast, ist ja schließlich ne Art Traktormotor, wenig Literleistung, mäßige Drehzahl, kein Turbo, warum sollte da also synthetische Leichtlaufschmiere rein.

Wegen dem Blei muss ich dann mal gucken von wann der Motor ist, es ist ein NOM-Motor, also "not original Motor", er ist datecorrect, also so ein 283er, aber eben nicht 60 Jahre alt wie - hoffentlich - der Rest von dem Autochen.
Im Zweifel schütte ich halt immer nen Schluck Blei mit hinein, schaden kann das ja nix. Oder?

Mit dem Verkäufer habe ich so ein allumfängliches Sorglospaket vereinbart, zu einem unveränderlichen Endpreis gibts den Wagen wegfahrfertig mit H-Kennzeichen (hoffentlich wissen die das auch mit dem kleinen Blech) auf dem Hof der EU-Standard-Umrüstwerkstatt. Ein Gutachten der Note 2 soll es auch geben.
Besagte Werkstatt ist nur 60 km von mir weg, wenn der Wagen dort ist werde ich mal hinfahren und nochmal auf kleine Kennzeichen hinweisen. Nun, wir werden sehen!

Mir geht nun natürlich gewaltig der Stift, dass hier auch ankommt was ich bestellt habe. Bzw. was mir versprochen und auf Bildern und Videos gezeigt wurde. Nach gründlicher Recherche kam ich zu dem Schluss, dass dem Händler zu trauen ist und habe unterschrieben. Trotzdem, es ist ne ziemlich teure Katze im Sack. Wobei ich in diesem Fall nichtmal den Sack gesehen habe!

Nun macht Euch keine Gedanken dass ich vielleicht blöd bin, aber ich musste das Auto einfach haben. Besonders nach dem Video das mir geschickt wurde. Nach dem Motto: "Wo die Liebe hinfällt."

Ich versuche mal im nächsten Beitrag ein paar Bilder hochzuladen.

Bis dahin, machts gut und nochmal vielen Dank!
Marius
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 03.09.17, 05:35

...ach, noch was:

Ich hatte mal vor zig Jahren ne 58er in Bad Segeberg Probe gefahren. Mit 1,86 bin ich nun auch kein ausgesprochener Zwerg, aber ich kam von von der Größe her ganz gut zurecht.
Bei geschlossenem Verdeck hatte ichs allerdings auch nicht probiert...
...zur Not lasse ich mir oben ne Badekappe reinschneidern und habe dann wohl das erste Stoffverdeck mit Gurney Bubble.
Das würde dann wohl der Brüller auf jedem Treffen und vielleicht sogar patentfähig!

Damals in Segeberg habe ich auch ganz schnell festgestellt, dass sich so ein Wägelchen recht unkomfortabel fährt. Lenkradspiel wie im Dick und Doof-Film, Gefahr eines Tennisarms... äh... Kupplungsbeins meine ich und nach 15 Minuten war trotz geöffnetem Verdeck ein Hitze im Auto, dass mir das Wasser im Arsch gekocht hat. Ums mal mit den Worten von Manfred von Brauchitsch zu sagen.

Aber wie im letzten Beitrag schon zitiert: "Wo die Liebe hinfällt...!"
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 03.09.17, 05:49

So, nun versuche ich mal ein paar Bilder hochzuladen. Mal gucken obs klappt...
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon RUBY » 07.09.17, 21:41

Hmmm hat nicht geklappt ..

Das die C1 , meistens ohne Servolenkung oder Servobremse auskommt hat damit zu tun , das man , glaude 17$ Dollar Aufpreis
nicht zahlen wollte. Bei Trommelbremsen braucht man so etwas nicht ....
Und Servolunkung - Pahh hört man von der NM Fraktion darum sitzt man ja nahe am sehr großen Lenkrad.
Schlechten Gerdaeauslauf, gerade bei Spurrillen + Lenkspiel gibt es gratis dazu.

De Frage ist bei so einem Fahrzeug immer , will ich es möglichst original habe,
oder ändere ich ein wenig die Technik ab, um die Fahrbahrer zu machen.

Nicht wenige haben vorne Scheibenbremsen + Bremskraftversärker eingebaut.
Die Federn etwas abändern ( Blattfeder ) + neue Stoßdämpfer wirken schon gut und machen den Altag erträglicher.

Also alles, was man zum Verkauf weider zurückrüsten kann .
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1270
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 08.09.17, 06:55

Hallo Frank,

hat nicht geklappt? Ich habe mir doch so ein "persönliches Album" angelegt und dort auch ein paar Bilder reingestellt. Wenn ich auf meinen eigenen Nickname klicke bekomme ich dieses persönliche Album mit den Bildern angezeigt. Du nicht?

Laut Fahrzeugbeschreibung hätte der Vorbesitzer wohl schon ein Servo-Zahnstangenlenkung und einen Bremskraftverstärker nachgerüstet. Das kann ja bestimmt nix schaden. Allerdings hatte ich sowieso nicht vor mit dem Wagen lange Touren zu fahren, die Erinnerung an die Bad Segeberger Probefahrt hielten mich von derartigen Vorhaben ab. Ich werde eher kleine Runden durch den heimischen Spessart und den wunderbaren Vogelsberg drehen, mich an dem Klang erfreuen, hier und da mal auf nen Apfelwein anhalten und das schöne Autochen bewundern.

Ich hatte im letzten Jahr auch ziemlich mit meiner Entscheidung gehadert. Einen Wagen zu kaufen der schlecht fährt macht auf den ersten und zweiten Blick keinen sonderlich intelligenten Eindruck. Deshalb hatte ich auch noch mit Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet oder mit einem alten SL geliebäugelt. Beides absolut alltagstaugliche und sehr gut fahrbare Autos. Ich kann aber machen was ich will, ich komme von so einer C1 einfach nicht weg. Hätte ich nen Mercedes gekauft würde diese ewige "Corvette-Nachtrauerei" vermutlich endlos weitergehen.

Was mich zur Zeit ein Bisschen beschäftigt ist dieser Scheiß-Wirbelsturm Irma da.
Den Großteil des Kaufpreises habe ich schon überwiesen, die Karre steht irgendwo bei Miami rum, vielleicht schon im Container, vielleicht auch nicht und nun rollt dieses Kategorie 5-Monster an.
Mann, Mann, Mann, da habe ich mal wieder den idealen Zeitpunkt für diesen Unsinn erwischt!

Lieber Gruß,
Marius
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Andi 68 » 08.09.17, 08:45

Moin Marius, schicke Vette [smilie=drinks.gif] [smilie=drinks.gif] [smilie=drinks.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif] [smilie=good.gif]
un in so einem Fall immer poaitiv Denken, ............... die Vette kommt heile an!!!

Viel Spass bei deiner neuen Liebe
Gruss Andi

wer bremst verliert, wer sägt der siegt!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Andi 68
 
Beiträge: 2345
Registriert: 15.07.13, 17:01
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C6 gelb, Opel Vivaro weiß

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 08.09.17, 11:14

Jau, danke Andi!
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon RUBY » 09.09.17, 12:11

Ich drücke die Daumen, das die Vette nicht umhergewirbelt wurde.
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1270
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 09.09.17, 12:52

Da hab mal Dank, Frank!
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot

Re: Anfängerfragen von nem C1-Frischling

Beitragvon Marius 58er C1 » 11.09.17, 20:09

Scheißsturm da, endlich isser vorbei.

Meine Karre steht rechts neben dem riesigen See ziemlich im Süden. Und da auf halbem Weg zum Meer.
Da dürfte sie eigentlich weder weggeweht noch abgesoffen sein. Glück gehabt!

Hoffentlich bleibt der kleine Bruder von dem Mistvieh auch weg.
Marius 58er C1
 
Beiträge: 32
Bilder: 14
Registriert: 01.09.17, 16:39
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C1, 1958, rot-weiß-rot


Zurück zu C1 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste